Hommage an die Beatles

Jetzt gibt es was auf die Ohren.

Das Interesse an unserem Projekt Falk's Get Back To Now ist so groß, dass ich immer wieder gefragt werde wer denn Falk, der Namensgeber des Projektes überhaupt ist und wie Titel wie THE BEATLES überhaupt entstanden sind, schließlich würde "man" über Dirk auch einiges erfahren. Ich erhalte unglaublich viele positive Rückmeldungen zu unserem Projekt und den aktuellen Titeln, die du hier auf meiner Internetseite hören kannst. Feedback gebe ich immer gerne weiter und wir freuen uns sehr über euer Interesse! Vielen Dank dafür an dieser Stelle! Grundsätzlich wird es aber dabei bleiben, dass ich Geschichten, rund um die Entstehung eines Songs und um unsere Künstlerinnen und Künstler, auf unserer gemeinsamen Projektseite veröffentlichen werden. In diesem Beitrag werde ich eure Frage dennoch beantworten und Falk kurz vorstellen...

In den 1950er Jahren erblickte Falk das Licht der Welt. Schon im Kindergarten schloss Falk Freundschaften, die bis weit über die Schulzeit hinaus gehen. Er gründete mit seinem besten Freund Mike und seinem Freund "Jack", der eigentlich Hans heißt als 17-jähriger Ende der 1960er Jahre seine erste Band namens "Bitter, Sweet and Low". Nach der Schule ging es für die Draufgänger-Typen jeden Tag, eben "Everyday", wie du es im Song THE BEATLES auch hören kannst in den Proberaum.

Mike spielte einen günstigen Bass, Hans eine Kopie einer Fender-Strat Gitarre und Falk bediente ein Schlagzeug-Set von Pearl, welches ihm seine Eltern geschenkt hatten. Für alle war es nur wichtig, dass sich die drei das Musik-Equipment leisten und sie zusammen Musik machen konnten. So spielten die drei jungen Musiker wirklich lautes Zeugs, nämlich schnelle Hardrock-Musik von Cream, UFO und anderen Bands. Dazu kamen ein paar eigene Songs, die Falk schrieb. Das sie diese aber spielten, war eher die Ausnahme.

In einem kleinen Vorort auf dem Land, wohnte Hans, dessen Eltern einen Bauernhof unterhielten. Dort hatten die  Jugendlichen einen eigenen Rückzugsort, einen Proberaum. Mit schweren, dicken Vorhängen, um den Schalldruck nach außen hin etwas abzusenken. Später dann spielten sie, um in ihrer Stadt und in der Umgebung bekannter zu werden, kostenlos auf Partys. Die Auftritte wurden nicht bezahlt und es gab auch keine Getränke umsonst. So war das früher eben. Dann und wann, wurde auch mal die Polizei gerufen, weil es Nachbarn wieder einmal zu laut wurde. Die Party wurde kurzerhand unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt ohne weitere Zwischenfälle aufgenommen. Und auch das war früher eben so.

Im Laufe der Jahrzehnte hat Falk circa 300 Songs geschrieben und ursprünglich waren die Songs, die Falk, zum Teil auch mit Dirk komponiert und textgedichtet hat, für die private Musikbibliothek produziert worden und gar nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Mit dem Start von FALK'S GET BACK TO NOW, können sich nun alle Musikliebhaber auf viele, großartige Songs freuen...

The Beatles