360° Fotografie Geschichte Leica Cards Leica Q2 Mediengestaltung Metropole Ruhr Musik Sport Tesla Video

Tesla Tempobegrenzung

Sinnvolle Funktion. Per Tesla App steuerbar.

Mit der Tempobegrenzung kannst du die Beschleunigung einschränken und die maximale Fahrgeschwindigkeit auf einen gewünschten Wert zwischen 80 und 145 km/h begrenzen. Das kann dann sinnvoll sein, wenn auch jüngere Familienmitglieder deinen Tesla fahren und weder aus dem Stand in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen, noch die Höchstgeschwindigkeit von 265 km/h erreichen sollen. Safety First!

Du fährst, wie ich, gerne in die Niederlande oder nach Frankreich? Dann kann auch in diesem Fall das Einstellen einer Tempobegrenzung beispielsweise auf 100 km/h, sehr nützlich sein.

Ich habe für mich herausgefunden, dass 110 km/h (auf der Autobahn versteht sich) in Verbindung mit der Funktion „Mit Autopilot navigieren“, die beste Reisegeschwindigkeit ist und ich die größtmögliche Reichweite mit einer Akku-Ladung erzielen kann. Ich empfehle die Einstellung „Mad Max“ im Bereich „Geschwindigkeitsbasierte Spurwechsel“ einzustellen, sodass langsame PKW und LKW zügig überholt werden können. Selbstverständlich überholt dein Tesla nur, wenn die Überholspur auch wirklich frei ist! Abgerundet wird die Tempobegrenzung durch die herabgesetzte Beschleunigung auf „Lässig“.

Bei der ersten Verwendung musst du eine 4-stellige PIN festlegen, die für das Aktivieren und Deaktivieren benötigt wird. Diese erste Konfiguration nimmst du an deinem Tesla Display vor. Die Funktion Tempobegrenzung kannst du jetzt über die Tesla App im Bereich „Sicherheit“ aktivieren und deaktivieren. Schaue dir die Funktion in meinem Tesla App Simulator an.

Klicke oder tippe auf Tesla, um zur Beitragsübersicht zurückzukehren.

100 % anonym. Ich erhalte die Anzahl der ausgewählten Sterne per E-Mail.