360° Fotografie Geschichte Leica Cards Leica Q2 Mediengestaltung Metropole Ruhr Musik Sport Tesla Video

Affinity Suite

Designer. Photo. Publisher.

Vor kurzem hatte ich mit einem Kollegen über die Adobe Alternative Affinity gesprochen. Im späteren Verlauf des Gespräches ging es auch um den langsamen Start der Anwendungen auf seinem MacBook Pro. Da ich dieses Problem bereits kannte, konnte ich eine einfache Lösung bieten, die ich in diesem Beitrag gerne teile.

Die „Affinity Suite“ eroberte den Mac in kürzester Zeit. Was die Serif Labs Software besonders macht, sind die Stabilität, die Schnelligkeit und natürlich die Funktionalitäten, auf die ganz besonderen Wert gelegt werden. In direkter Zusammenarbeit mit Kreativen, entstehen so Anwendungen, die stetig verbessert werden. Ohne ein Abo abschließen zu müssen, zahlst du einmal, erhältst alle Updates und kannst deine Daten ein Leben lang nutzen.

Was Serif Labs bisher nicht lösen konnte, bezieht sich, zumindest in Verbindung mit den App Store Versionen, auf den langsamen Start von Affinity Designer, Affinity Photo und Affinity Publisher. Das Ärgernis besteht darin, dass der Startvorgang der Affinity Anwendungen sich jeweils um bis zu 30 Sekunden verzögert. Halte dich einfach an meine Anweisungen im Bereich Lösung. Dann sollten alle Affinity Anwendungen (oder die, die du besitzt), auch nach einem Neustart deines Mac, sehr schnell starten.

Ärgernis (Echtzeit)
Lösung (Beispiel Affinity Photo)

Lade die Anwendungen aus dem App Store.
Öffne den Finder und klicke auf Programme.
Markiere Affinity Photo.app.
Drücke die Tastenkombination command + c, um die Anwendung zu kopieren.
Drücke die Tastenkombination command + v, um die Anwendung einzufügen.
Markiere Affinity Photo.app und ziehe die App in den Papierkorb.
Benenne Affinity Photo Kopie.app in Affinity Photo.app um.
Starte deine App(s). Fertig!

Ergebnis (Echtzeit)
100 % anonym. Ich erhalte die Anzahl der ausgewählten Sterne per E-Mail.