Fototasche

Auf das Wesentliche reduziert.

Die Präsentation der eigenen Fototasche ist schon ein echter Klassiker auf Seiten, die mit Fotografie zu tun haben. Dies bestätigen aktuelle Anfragen zu meiner Fototasche nebst Zubehör, die ich mit dieser Seite beantworten möchte. Mittlerweile habe ich mein Foto-Equipment auf das für mich Wesentliche reduziert, sodass der große Aha-Effekt bei den meisten Interessierten ausbleiben wird.

Fototasche (Stand: 08.08.2020)

• ONA Bag (The Bond Street).
• Fujifilm X-T4
• Fujifilm Drahtauslöser
• Fujinon XF23mmF1.4 R (35mm Kleinbild)
• Fujinon XF56mmF1.2 R (85mm Kleinbild)
• Fujinon XF50-140mmF2.8 R (75mm-210mm Kleinbild)
• Fujifilm XF 2X TC WR (Telekonverter Faktor 2)
• Akkus, UV-Filter, ND-Filter (ND4), Infrarot-Filter (R72), Optiktuch.
WhiBal G7 Graukarte, Sony TOUGH SD-Speicherkarten.

Zubehör

• MICROPOD von NOVOFLEX (passt bequem in voller Höhe in die Fototasche!)
• NOVOFLEX Multi-Tool (sehr flach, damit platzsparend)
• NOVOFLEX Dreibein-Stativ (TrioPod), NOVOFLEX Panorama-System (VR-System Pro II).
• PETZL Hybrid-Stirnlampe (ACTIK CORE, weißes und rotes Licht).
• Vixen Polarie (Nachführsystem).

Mit meiner Fototasche habe ich also jeden Tag alles dabei, was ich unterwegs brauche. Sogar ein Stativ. Für bestimmte Zwecke wie der Architektur-, Landschafts-, Langzeit- und Sternenfotografie, greife ich dann einfach zum entsprechenden Zubehör, um zum Beispiel im Bereich der Architektur mehrzeilig zu arbeiten und stürzende Linien zu verhindern oder in der Landschaft ein mehrzeiliges Panorama, statt einem einzigen Bild im Querformat zu erstellen. Aber es kommt selbstverständlich wie immer auf den eigentlichen Zweck und die Idee an.