Schleuse Bevergern

Schleuse Bevergern

Auf dem Bevergerner Pättken.

Heute bin ich nach Bevergern gefahren, um dort auf dem zirka sieben Kilometer langen Pättken zu wandern und zu fotografieren. Das Wort „Pättken“ kommt aus dem Münsterland und bedeutet kleiner Pfad. Das Wetter ist durchwachsen, mal schauen, wie weit ich mit meinem Vorhaben komme.

Gestartet bin ich am „Nassen Dreieck“. Hier treffen Mittellandkanal und Dortmund-Ems-Kanal aufeinander. An diesem Kreuzungspunkt mit Schleuse kann man zahlreiche Schiffe beobachten. Das ist auch mein erster Halt. Die Schiffe müssen hier rund 10 Meter Höhenunterschied in einer 163 Meter langen Schleuse überwinden, um ihrem Ziel näher zu kommen. Da dieser Vorgang gut 27 Minuten dauert, gibt es genug Zeit sich neu zu positionieren und aus verschiedenen Blickwinkeln zu fotografieren.

Kurz nach der Schleuse führt die historische Brücke „Bergeshöveder Steg“ über den Kanal. Diese Brücke ist auf jeden Fall ein Bild Wert, wie ich finde. Und immer daran denken: Wenn die Sonne lacht, Blende 8!

Ich bedanke mich bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) für die freundliche Genehmigung, meine Bilder auf meiner Homepage zeigen zu dürfen und wünsche viel Freude beim Ansehen!

Zeitraffer – Das Fluten
Zeitraffer – Das Schleusen
Impressionen
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
  • Schleuse Bevergern
100 % anonym. Ich erhalte die Anzahl der ausgewählten Sterne per E-Mail.