360° Fotografie Geschichte Mediengestaltung Metropole Ruhr Musik Münster Tesla Video

Blog » Fujifilm X100V

Fujifilm X100V

Handlich. Kompakt. Leistungsstark.

Meine neue Immer-Dabei-Kamera, die Fujifilm X100V, kommt selbstverständlich wieder aus Japan und hat vor einigen Wochen meine Leica Q2 abgelöst. Leica konnte mich „am Ende des Tages“ in mehrfacher Hinsicht nicht mehr überzeugen.

Kompakt, leicht, handlich, leistungsstark, robust und flexibel. So lässt sich die Fujifilm X100V am besten beschreiben. Mit drei sinnvollen Hardware Upgrades, habe ich die X100V wetterfest, personalisiert und zu meiner aktuellen Lieblingskamera gemacht. Neben einem zweiten Akku befinden sich drei 64 GB Sony TOUGH SD-Karten, meine WhiBal G7 Graukarte, ein USB-C Kabel und ein Objektivtuch in meiner Fototasche.

Der 26 Megapixel X-Trans CMOS 4-Sensor (6.240 Pixel x 4.160 Pixel), liefert in Kombination mit dem festverbauten, lichtstarken Fujinon 23 mm (35 mm KB-Äquivalent) f/2.0 Objektiv, eine sehr hohe Bildqualität. Die Kamera besitzt einen integrierten ND-Filter und deckt mit nur 10 cm bis unendlich einen hervorragenden Fokusbereich ab. Die Kamera bietet mir alle Fujifilm Filme und lässt sich außerdem intuitiv bedienen. Ich kann zu meinem Lieblingsfilm ACROS ein feines Korn hinzufügen und ausdrucksstarke Mehrfachbelichtungen mit bis zu neun Aufnahmen direkt in der Kamera herstellen.

360° Panorama Steuerung

Klicke oder tippe auf den Play Button , um das Panorama zu starten. Aktiviere nun den Vollbildmodus über das Pfeilsymbol in der rechten unteren Ecke.

35 mm Panorama

Fujifilm ACROS (JPG) direkt aus der Kamera

Fujifilm X100V, 23 mm, ISO 160, f/16, 1/50, sRGB, JPG, Fujifilm ACROS+R

Die Fujifilm X100V lässt es zu, hochwertige JPG Daten zu generieren, sodass ich in Zukunft auf RAW Daten und die Verarbeitung in Capture One Pro verzichten kann, da die X100V die Möglichkeit bietet, Lichter & Tiefen direkt in der Kamera anzupassen.

Meine Voreinstellung ACROS PS640

Voreinstellungen sind besser bekannt als JPG Rezepte. Bis zu sieben Einstellungen kannst du in der X100V hinterlegen und über das Quick-Menü schnell erreichen. ACROS bezeichnet die Filmsimulation, PS steht für Point&Shoot und die 640 für den höchsten ISO Wert, den ich mit dieser Einstellung nutzen möchte. Tippe oder klicke auf die Taste Q und sieh dir alle Einstellungen an, die ich für diese Aufnahme verwendet haben.

Bildgröße3:2
BildqualitätFine
DynamikbereichDR100
FilmsimulationACROS+ROT
KörnungseffektSchwach
GrößeKlein
WeißabgleichWie Aufnahme
Lichter-2
Tiefen-1
Schärfe+1
Rauschreduktion0
Klarheit+2
FarbraumsRGB

Wie du das „Mein Menü“ und das Quick-Menü der X100V für dich personalisieren kannst, zeige ich dir in einem nächsten Beitrag.