Halde Prosper-Haniel

Halde Prosper-Haniel

Die höchste Halde im Ruhrgebiet.

Heute ging es für mich auf knapp 185 Meter über Normalnull. Nach Bottrop, mitten ins Ruhrgebiet. Besucht habe ich die höchste Halde im Ruhrgebiet: die Halde Prosper-Haniel. Die Halde entstand aus dem Abraum des Steinkohlebergbaus. Nach 150 Jahren wurde im Jahr 2015 der Betrieb des letzten aktiven Steinkohlebergwerks im Ruhrgebiet eingestellt.

Fujifilm X-Pro2, 50 mm, f/2.8, ISO 200, 1/2000 Sekunde
6000 Pixel x 4000 Pixel, sRGB, 300 dpi, TIF
Nutzungsbedingung Namensnennung wie folgt: Foto: Marcus Quinot, quinot.one

Der Aufstieg dauert gut 30 bis 45 Minuten im gemächlichen Gang. Ein Weg nach oben führt über den Kreuzweg, der einem dank vieler Werkzeuge auch einen Einblick in die Geschichte und die Arbeit des Bergbaus vermittelt. Seit Papst Johannes Paul II. 1987 zu Besuch war, steht am Ende des Kreuzwegs ein imposantes Gipfelkreuz, welches aus Spurlatten errichtet worden ist. Spurlatten sind die Balken, mit denen Förderkörbe im Schacht geführt werden.

Ich bedanke mich beim REGIONALVERBAND RUHR für die freundliche Genehmigung, meine Bilder auf meiner Homepage zeigen zu dürfen und wünsche viel Freude beim Ansehen meiner Bilder!

Impressionen

360° Panoramen

Für alle Kumpel.
Glück auf.

Pin It on Pinterest